Stefko Hanushevsky

© K. Kuhl 2017 © K. Kuhl 2017 © K. Kuhl 2017 © K. Kuhl 2017 © K. Kuhl 2017 © K. Kuhl 2017 © K. Kuhl 2017

Stefko Hanushevsky

1980 in Linz geboren, lebt in Köln
160 cm groß, braunes Haar, braune Augen
Englisch (2. Muttersprache), Französisch
Stimmlage Tenor, Klavier, Blechblasinstrumente
Akrobatik, Parkour, Boxen, versch. Kampfsport,
Fechten, Bergsteigen, Reiten, Klettern, Ski
PKW-Führerschein

Aktuell

  • Die Dreharbeiten für eine Rolle in der RTL-Serie “Sankt Maik” unter der Regie von Ulrike Hamacher beginnen demnächst (Casting Iris Baumüller).
  • Stefko steht demnächst für eine Rolle in “Club der roten Bänder” unter der Regie von Sabine Bernardi und Jan Martin Scharf vor der Kamera (Casting Iris Baumüller).
  • Er ist festes Ensemblemitglied am Schauspiel Köln und dort u.a. in  “Ansichten eines Clowns” und in “Arsen und Spitzenhäubchen” unter der Regie von Jan Neumann zu sehen, wo er eine der Hauptrollen übernommen hat.

Auszeichnungen (Auswahl)

2004 Solopreis Theatertreffen Deutschsprachiger Schauspielstudenten
2014 Bester Schauspieler beim NRW-Theatertreffen

Ausbildung

Universität der Künste Berlin (Diplom 2005)

Film/Fernsehen (Auswahl)

2017 SANKT MAIK, Regie: Ulrike Hamacher, RTL
CLUB DER ROTEN BÄNDER, Regie: Sabine Bernardi, Jan Martin Scharf, VOX
2016 MUTE, Regie: Duncan Jones, Kino: Liberty Films UK, Studio Babelsberg
WAS UNS NICHT UMBRINGT, Regie: Sandra Nettelbeck, Kino: Sommerhaus/Jochen Laube
Rabenmütter, Regie: Jan Schomburg, Sat.1
Herzensbrecher: Eltern auf Zeit
, Regie: Oliver Muth, ZDF
SOKO Köln: Tödliche Lügen, Regie: Ulrike Hamacher, ZDF
No Space Movie with George, Regie: Gizem Arcala, Kurzfilm: KHM Köln, Hauptrolle
2015 Tatort: Schwanensee, Regie: Andre Erkau, ARD/WDR
Marie Brand und die letzte Abrechnung, Regie: Judith Kennel, ZDF
2014 Starfighter, Regie: Miquel Alexandre, RTL
…und dann noch Paula, Regie: Joseph Orr, ZDF
2013 Frauen, Regie: Nicolai Müllerschön, Kino: Oberon Film
2009 Der Grimm Code, Regie: Simon Solberg, Schauspiel Frankfurt, Hauptrolle
2008 SOKO Leipzig, Regie: Oren Schmuckler, ZDF
2006 Arche 06 e.V., Regie: Simon Solberg, Schauspiel Frankfurt, Hauptrolle
2005 Sitzriesen an Stehimbissen, Regie: Frank Konrad, Kurzfilm: Leicon Filmproduktion, Hauptrolle
2004 Waldrand, Regie: Cornelius Plache, Kurzfilm: dffb
2003 V234 Sagitarii, Regie: Andrea Deppert, Kurzfilm: Filmakademie Ba-Wü, Hauptrolle
2002 Der Besuch, Regie: Vicky Cohn, Kurzfilm: dffb
Unter Brüdern, Regie: Hanna Doose, Kurzfilm: dffb, Hauptrolle

Theater (Auswahl)

2017-
2013
Schauspiel Köln
Arsen und Spitzenhäubchen,
Regie: Jan Neumann, Rolle: Mortimer
Ansichten eines Clowns, Regie: Thomas Jonigk
Die Opferung des Gorge Mastromas
,
Regie: Rapfael Sanchez
Cyrano
, Regie: Simon Solberg, Rolle: Cyrano
Kimberly, Regie: David Schalko
Nothing Hurts, Regie: Andrea Imler
Kabale & Liebe, Regie: Simon Solberg, Rolle: Wurm
Die Fünfte Jahreszeit, Regie: Rainald Grebe
Carlswerk – Erster Teil, Regie: Jan Neumann
Das Käthchen von Heilbronn, Regie: Stefan Bachmann, Rolle: Gottschalk
Der gute Mensch von Sezuan, Regie: Moritz Sostmann
Genesis, Regie: Stefan Bachmann
Hit Me Baby One More Time – Die größten Hits der letzten 400 Jahre, Regie: Stefko Hanushevsky, Liederabend
2013-
2009
Staatsschauspiel Dresden
Die Fliegen, Regie: Andreas Kriegenburg
Die Räuber, Regie: Sebastian Baumgarten
Meister und Margarita, Regie: Wolfgang Engel
Minna von Barnhelm, Regie: Simon Solberg
Die Schmutzigen Hände, Regie: Simon Solberg
Rheingold, Regie: David Marton
Das steinerne Brautbett, Regie: Stefan Bachmann
Reckless. Steinernes Fleisch, Regie: Frank Panhans
Tier.man wird doch bitte unterschicht, Regie: Simone Blattner
Gott Allein, Regie: Jan Neumann
Leonce und Lena, Regie: Sabine a.d. Heide, Rolle: Valerio
Romeo und Julia, Regie: Simon Solberg, Rolle: Mercutio
2009 Maxim Gorki Theater Berlin
Die Unsicherheit der Sachlage
, Regie: Simon Solberg
Besuch der alten Dame, Regie: Armin Petras
2009-
2005
Schauspiel Frankfurt
Die Valentin Methode. Ein Humor Labor,
 Regie: Tomas Schweigen
Kredit, Regie: Jan Neumann
Die Fledermaus, Regie: Karin Neuhäuser
Zum Teufel mit Goethe!, Regie: Dietmar Loeffler, Liederabend
Weil Erde in meinem Körper war, Regie: Wanda Golonka
Das Schloss, Regie: K. Tomas Schweigen
Die Familie Schroffenstein, Regie: Simon Solberg
Jugend ohne Gott, Regie: Julia Hölscher
Tod eines Handlungsreisenden, Regie: Florian Fiedler
Jungfrau von Orleans, Regie: Simone Blattner
Glaube, Liebe, Hoffnung, Regie: Corinna von Rad
hercules@work, Regie: Paul-Georg Dittrich
Macbeth, Regie: Andre Wilms
Jason, Regie: Rainer Frank
God Save America, Regie: Robert Lehniger
Odyssee reloaded, Regie: Simon Solberg, Rolle: Odysseus
Lucretia Borgia, Regie: Armin
Herr Kolpert, Regie: Jan Neumann
Floh im Ohr, Regie: Simone Blattner
2008 Salzburger Festspiele: WMF.Wiedersehen macht Freude, Regie: Björn Auftrag
2007 Nationaltheater Mannheim: Bilder von Männern und Frauen, Regie: Simon Solberg
2005 Theater im Hof, Kandern: Lenz, Regie: Dieter Bitterli
2004 Maxim Gorki Theater Berlin: Peanuts, Regie: Bruno Cathomas
Grips Theater Berlin: Sommernachtstraum, Regie: Sabine Herken, Rolle: Lysander
2003 Vagantenbühne Berlin: This is our youth (Deutschsprachige Erstaufführung), Regie: Andreas Schmidt
Downloads
FOTOSVITA

Mateusz Dopieralski

S. Gosławski 2016 S. Gosławski 2016 S. Gosławski 2016 S. Gosławski 2016 S. Gosławski 2016 S. Gosławski 2016 S. Gosławski 2016 S. Gosławski 2016

Mateusz Dopieralski

1988 in Kattowitz (Polen) geboren, lebt in Köln
168 cm groß, braunes Haar, braune Augen
Deutsch (Muttersprache), Polnisch (Muttersprache), Englisch, Französisch (Grundkenntnisse)
Stimmlage Tenor, Beatbox, Rap, Percussion, Komponist für Hip Hop (Drumlinaz)
Basketball, Fechten, Fußball, Inlineskaten, Kampfsport, Skateboard, Tauchen, Volleyball
Moderner Tanz
PKW-Führerschein

Aktuell

  • Die Dreharbeiten zu “Der Staatsanwalt: Unfallflucht” unter der Regie von Ulrich Zrenner beginnen demnächst.
  • Steht demnächst für eine Rolle in der Doku-Drama Serie “Der Krieg & Ich” unter der Regie von Matthias Zirzow vor der Kamera.
  • Mateusz übernimmt demnächst eine Rolle im “Tatort Köln: Mitgehangen” unter der Regie von Sebastian Ko (Casting Gitta Uhlig).
  • Die Dreharbeiten für den Kinofilm “Dreigroschenfilm” unter der Regie von Joachim Langsind sind abgeschlossen (Casting Marc Schötteldreier).
  • Mateusz stand desweiteren soeben für eine Rolle in dem ZDF-Film “Tage des Donners – Luther in Worms” unter der Regie von Christian Twente vor der Kamera.
  • Stand soeben für eine Rolle in der RTL-Serie “Nicht tot zu kriegen” vor der Kamera.

Auszeichnungen (Auswahl)

2013 Platinstatus für “Haos” als Co-Produzent/Komponist
2011 “Puck” Nachwuchsschauspielerpreis Köln

Ausbildung

Schule im Theater der Keller Köln (Diplom 2012)

Film/Fernsehen (Auswahl)

2017 Der Staatsanwalt: Unfallflucht, Regie: Ulrich Zrenner, ZDF
Der Krieg & Ich,
Regie: Matthias Zirzow, SWR/arte
Tatort: Mitgehangen,
Regie: Sebastian Ko, ARD
Dreigroschenfilm,
Regie: Joachim Lang, Kino: Zeitprung
Tage des Donners-Luther in Worms,
Regie: Christian Twente, ZDF
Alarm für Cobra 11: Geister der Vergangenheit, Regie: Nico Zavelberg, RTL
2016 Nicht tot zu kriegen, Regie: Felix Stienz, RTL
Einstein: Schweres Wasser
, Regie: Thomas Jahn, Sat.1
2015 Bettys Diagnose: Adrenalin, Regie: Ulrike Hamacher, ZDF, Episodenhauptrolle
Helen Dorn: Amok, Regie: Alexander Dierbach, ZDF
Die Truckerin, Regie: Sebastian Vigg, Sat.1
Olympia ´36, Regie: Mira Thiel, ARD
Josephine Klick: Bürgerwehr, Regie: Michael Kreindl, Sat.1, UFA Fiction
2014 Fucking Berlin, Regie: Florian Gottschick, Kino: Arenico Productions, Hauptrolle
Die Kleinen und die Bösen, Regie: Markus Sehr, Kino: Coin Film
Heldt: Wehrlos, Regie: Hartwig van der Neut, ZDF, Episodenhauptrolle
Goldfische (AT), Regie: Facundo Scalerandi, Diplomfilm: KHM Köln
Tod am Meer: Mörderhuus, Regie: Andreas Herzog, ARD
Danni Lowinski: Grün ist die Hoffnung
, Regie: Uwe Janson, Sat.1
2013 Das Attentat – Sarajevo 1914, Regie: Andreas Prochaska, ORF/ZDF
Kleopatra – Frauen, die Geschichte machten, Regie: Christian Twente, ZDF, Hauptrolle Octavian
2012 Stralsund: Tödliches Versprechen, Regie: Martin Eigler, ZDF, Hauptrolle
SOKO Köln: Fischer gegen Fischer, Regie: Ulrike Hamacher, ZDF, Episodenhauptrolle

Theater (Auswahl)

2015 Schauspiel Essen: Anton-Das Mäusemusical, Regie: Christian Tombell
2015-
2014
Grenzlandtheater Aachen
Stones
, Regie: Uwe Brandt
2014-
2013
Hessisches Landestheater Marburg
Das Buch von allen Dingen
, Regie: Annette Müller
Momo, Regie: Annette Müller, Oda Zuschneid
2012 Hessisches Landestheater Marburg: Die Nibelungen, Regie: Matthias Faltz, Rolle: Giselher
2011 Wuppertaler Bühnen: Der kleine Vampir, Regie: Christian von Treskow, Rolle: Anton Bohnsack
2011 Theater der Keller Köln
Der Geizige, Regie: Pia Maria Gehle, Rolle: Cléante
Träumen Androiden von elektrischen Schafen, Regie: Petra Clemens
2010 Hessisches Landestheater Marburg: Aladin und die Wunderlampe, Regie: Frederick Rohn, Rolle: Hassan
2010 Düsseldorfer Schauspielhaus: Dantons Tod, Regie: Peter Eschberg
2009-
2003
Podium Theater Produktion/Warschauer Theaterfestival Korczak
Verwirrungen im Land der Spiele, Regie: Wojtek Faruga
Die traurige Prinzessin, Regie: Wojtek Faruga, Rolle: trauriger Narr
Ameley, der Biber und der König auf dem Dach, Regie: Pawel Aigner, Rolle: Biber
Nihil novi, Regie: Dorota Wolska, Rolle: Kopernikus
Krol Macius 1, Regie: Michal Nocon, Rolle: Minister, Internationales Projekt aufgeführt in zwei Sprachen
Faust und die Anderen, Regie: Michal Nocon, Rolle: Mephisto
Downloads
FOTOSVITA