Kerstin Thielemann

1962 in Leipzig geboren, lebt in Köln
169 cm groß, blondes Haar, blaue Augen
Englisch, Russisch
Sächsisch
Stimmlage Alt
Reiten, Skifahren, Bergsteigen
Modern Dance
PKW-Führerschein

Aktuell

  • Übernimmt im Sommer eine Rolle in Heinrich Breloers Biopic „Brecht – eine Vorstellung“. Die Bavaria produziert für die ARD und arte.
  • Am 20. April und am 4. Mai um 20:15 Uhr ist Kerstin als Staatsanwältin Schrankmann in „Alarm für Cobra 11: Der Königsmörder“ zu sehen.
  • Die Dreharbeiten für die ARD/Degeto Produktion „Carneval“ unter der Regie von Nicolai Rohde sind abgeschlossen.

Auszeichnungen (Auswahl)

2015 Publikumspreis Max Ophüls Preis für „Herman the German“
2013 Fipresci Preis in der World Competition des Montreal World Film Festivals für „Westen“
2005 Deutscher Fernsehpreis für „Nikola“
1998 Grimme Preis für „Nikola“

Ausbildung

Hochschule „Hans Otto“ Leipzig (Diplom 1985)

Film/Fernsehen (Auswahl)

2017 Brecht – Eine Vorstellung, Regie: Heinrich Breloer, ARD/arte
Carneval,
Regie: Nicolai Rohde, ARD
2016 Babylon Berlin, Regie: Tom Tykwer, ARD/Sky
2016-
2003
Alarm für Cobra 11, Regie: Ralph Polinski, Heinz Dietz, Franco Tozza u. a.,
RTL, durchgehende Nebenrolle
2015 Wilsberg: Die fünfte Gewalt, Regie: Hansjörg Thurn, ZDF
Kaltfront, Regie: Lars Henning, ARD
2014 3 Türken und ein Baby, Regie: Sinan Akkus, Kino: 3 T Film/Egoli Tossell
Heldt: Summ mir das Lied vom Tod, Regie: Hartwig van der Neut, ZDF, Sony Pictures
Die Kuhflüsterin: Das Piano, Regie: Ulli Baumann, WDR
Soko Köln: Bus und Schluss, Regie: Michael Schneider, ZDF
Herman the German, Regie: Michael Binz, Diplomfilm: KHM Köln
Wir Monster (AT), Regie: Sebastian Ko, Kino: Ester.Reglin.Film
2013 Herzensbrecher: Ein Quentchen Trost, Regie: Sabine Bernardi, ZDF
Kückückskind, Regie: Christoph Schnee, ZDF
Ein Fall für die Anrheiner, Regie: Herwig Fischer, WDR
2012 Westen, Regie: Christian Schwochow, Kino: zero one film
Ein Fall für die Anrheiner, Regie: Herwig Fischer, WDR
2011 Heiter bis tödlich – Henker & Richter: Der Sheriff, Regie: Ulrich Zrenner, ARD, Episodenhauptrolle
Und weg bist Du, Regie: Jochen Freydank, Sat.1
Danni Lowinski: Falsche Wahl, Regie: Richard Huber, Sat.1
2010 SOKO Köln: Gegen die Zeit, Regie: Daniel Helfer, ZDF
Copy und Paste, Regie: Georg Gilcher, Renato Spieler, Kurzfilm: Gilcher & Spieler
Bastard, Regie: Carsten Unger, Kino: Marantofilms
Die Anrheiner, Regie: Erik Polls, WDR
Annette und Cordula gehen essen, Regie: Valentin Holch, Sat.1, Gastrolle
2009 Mord mit Aussicht: Walzing Mathilde, Regie: Joseph Orr, ARD
Der verlorene Vater, Regie: Hermine Huntgeburth, ARD
Scheidung für Fortgeschrittene, Regie: Josh Broecker, ZDF
Heimkehr, Regie: Bogdana Lorenz, Diplomfilm: ifs Köln
Snowman’s Land, Regie: Tomasz Thomson, Kino: Noir Film
Küss dich reich, Regie: Dominic Müller, Pro7
2008 Wilsberg: Doktorspiele, Regie: Hans-Günther Bücking, ZDF
Der kleine Mann, Regie: Arne Feldhusen, Pro7
2007 Herzog, Regie: Ulli Baumann, RTL
2006 SOKO Köln, Regie: Daniel Helfer, ZDF
2005-
1996
Nikola, Regie: Ulli Baumann, Richard Huber, Christoph Schnee, RTL, durchgehende Nebenrolle
2005 Frauengeschichten, Regie: Rainer Matsutani, Sat. 1
Der Untergang der Pamir, Regie: Kaspar Heidelbach, ARD
Tollpension, Regie: Tim Trageser, ARD
Carwash, Regie: Florian Froschmayer, RTL
2003 Tatort: Hundeleben, Regie: Manfred Stelzer, ARD
Die Sitte, Regie: Daniel Helfer, RTL
2002 The Poet, Regie: Paul Hills, Kino
2001 Tatort: Schlaf, Kindlein, schlaf, Regie: Peter Fratscher, ARD
2000 Die Wache, Regie: Carsten Meyer-Grohbrügge, RTL
SK Kölsch, Regie: Wilhelm Engelhardt, Sat. 1
1999 Cops 2000, Regie: Sigi Rothemund, RTL
1997 Totalschaden, Regie: Thorsten Näter, ARD
1996 Schwarz greift ein, Regie: Alexandru Riosanu, Sat.1, Episodenhauptrolle
Dr. Berg, Regie: Joseé Dayan, ARD
Ein Mann steht seine Frau, Regie: Ulli Baumann, Sat. 1
S.K. Babies, Regie: Georg Schiemann, RTL
1995-
1994
Westerdeich, Regie: Matthias Tiefenbacher, Stefan Brünn, RTL, durchgehende Hauptrolle
1994 Neger Weiss, Regie: Michael Günther, ZDF Fernsehspiel
Einsatz für Lohbeck, Regie: Helmut Krätzig, ARD, Episodenhauptrolle
Kommt Mausi raus?, Regie: Alexander Scheerer, ARD
Tag der Abrechnung, Regie: Peter Keglevic, RTL
1989 Sievers wartet, Regie: Nicki Stein, WDR

Theater (Auswahl)

2015 Theaterkönig: Weiße Lilien, Regie: Sabine Hahn
2015 Grenzlandtheater Aachen:
Noch einmal, aber besser
, Regie: Philip Stemann
2012-
2011
Staatsoper Hannover: Lady in the dark, Regie: Matthias Davids, Rolle: Maggie Grant
2011 Theater Trier: Eine Familie, Regie: Alexander May, Rolle: Barbara
2010 Grenzlandtheater Aachen:
Frau Müller muss weg
, Regie: Harald Demmer, Rolle: Jessica Höfel
2010-
2008
Theater der Keller Köln: Non(n)sens, Regie: Herbert Wandschneider, Rolle: Mutter Oberin
2007 Contra-Kreis-Theater Bonn: Ein Seestern im Garten, Regie: Horst Johanning, Rolle: Thea
2001 Theater der Keller Köln: Der Freigeist, Regie: Meinhard Zanger, Rolle: Mme. Therbouche, Kölner Theaterpreis 2000
2000 Landestheater Neuss: Alles im Garten, Regie: Sewan Latchinian, Rolle: Frau Toothe
1997-
1996
Theater Aachen
Der Meteor, Regie: Michael Wedekind, Rolle: Olga
Catherine (Musical), Regie: Elmar Ottenthal
1996 Schauspiel Frankfurt: Heldenplatz, Regie: Peter Eschberg
1995 Theater im Bauturm
Oleanna, Regie: Thomas Wenzel
Top Dogs, Regie: Harald Demmer
1994-
1989
Schauspiel Bonn
Krieg/Schlachten, Regie: Hans Hollmann, Rolle: Schwester, Berliner Theatertreffen
Arthur Aronymus, Regie: Peter Eschberg, Rolle: Elise
Puntila und sein Knecht Matti
, Regie: Jossi Wieler
Baumeister Solness
, Regie: Volker Hesse, Rolle: Katja
Leonce und Lena
, Regie: Beat Fäh, Rolle: Rosetta
Heinrich IV (Pirandello)
, Regie: Michael Gruner, Rolle: Frida
Fegefeuer in Ingolstadt
, Regie: Andreas Kriegenburg, Rolle: Hermine
Marathontanz
, Regie: Kathi Lahti
Hase Hase
, Regie: Ina Korf, Rolle: Lucie
1987-
1985
Theater Senftenberg und Staatstheater Dresden
Downloads
FOTOSVITA
Hörproben